Sie sind hier : Startseite →  IPW-Neuigkeiten bis 2007→  Archiv-2000-2

8. Dez. 2000 - Für 49.- im Monat eine Standleitung

Neu : Für 49.- im Monat eine Standleitung ins Internet ? Das steht auf einem großen 49 Mark-Schein und kam mit der Post aus Herrenberg.

Text auf der Rückseite :

Mit dem neuesten Software Release des xxxxxx können Sie über eine Flatrate alle Vorteile einer richtigen Standleitung realisieren . . . . . . Wo ist da wohl der Haken an der Sache ?

22. Nov. 2000 - Staunen Sie mit uns.

Da steht sie nun vor uns, die 62 Gigabyte Platte von Maxtor. Davon hatten wir nie zu träumen gewagt. Es klang ja bis vor etwa 2 Jahren auch noch völlig utopisch. Und der Preis liegt netto unter DM 500.- , ebenfalls unglaublich.

15. Nov. 2000

Es geht schon wieder los mit DSL und den Tiefstpreisen und es ist gnadenlos (oder eine Fata Morgana). Nachdem QSC den Einstieg in den Markt der letzten Meile gewagt hatte, hatte KPNQwest noch mal Halt gerufen. Jetzt kommt aber HighwayOne mit einer 144.- + Mwst Offerte und gräbt den QSC Partnern die Luft ab. Alle Kalkulationen (war hatten auch eine) sind über Nacht dahin. Übrigens gehen von den 144.- ca 27.- an die Telekom und dann sei noch 1 GB Datenvolumen enthalten. Es geht also fast null zu null auf. Aber wie lange ? Es sollen dazu noch weitere 7 Anbieter in Wiesbaden buddeln oder Technik installieren.

 

Wir hatten bereits vor eineinhalb Jahren kalkuliert, daß zwischen Einkauf und Verkauf immer etwas Positives übrig bleiben sollte, sonst sterben sie alle (so wie die Flat-Raten-Anbieter oder Gigabell z.B. oder oder oder ).

2. Nov. 2000

Wenn wir öfter unken, dieses oder jenes kann so nicht funktionieren, so bauen wir uns unser "Puzzle" (das sind die Informationen der Buschtrommel) jeweils selbst zusammen. Diesmal ist es der Wiesbadener A-DSL/S-DSL Ausbau.

 

Vor ca 2 Monaten hatte QSC das DSL-"Rollout" für Wiesbaden bekanntgegeben; mit fast unschlagbar günstigen Preisen. Wir sind seit ca 2 Monaten mit dem 2. Wettbewerber (von insgesamt 10) KPNQest in Verhandlung.

Alles kein Problem, im November 2000 gehts es los - so die Nachricht. In der Woche vom 1.Nov. kam dann das vorläufige AUS. Man habe Düsseldorf voll erschlossen und einige Erfahrung gesammelt und den gesamten Restausbau erstmal bis auf weiteres auf Halt gesetzt. Jetzt wollen wir mal sehen, wie lange QSC diese Preise durchhält. QSC hatte angeblich bundesweit 600 Millionen (DM 600.000.000.-) investiert und will jetzt den Markt aufrollen

 

Laut unseres Fachmagazines (c´t vom Heise Verlag) hat die Telekom eminente Probleme, diese Technik in den Griff zu bekommen, ganz zu schweigen von der (ur-?) plötzlichen völligen Überlastung des Telekom (oder T-Online) Backbones. Man kommt entweder gar nicht mehr rein oder man bekommt merkwürdige Fehler. (Accountig Server antwortet nicht).

Na sowas, ist der Server mit Flatrates auch überlastet ? Es muß doch gar nicht mehr zählen ??????

Okt 2000

Da sage uns einer, alles sei vom Dollar abhängig. Der Dollar steigt auf DM 2.32 / pro $ und die 64 MB PC 100 Module rutschen von 130.- auf unter 90.- ?????????? und die Festplatten erst : 84 (vierundachtzig!!) Giga Byte für 699.- bei Vobis, ehrlich gut.

Sept 2000

 

Der Flatrate Anbieter SURF1 aus Bitburg in der Eifel hat auch Insolvenz angemeldet. Wenn man die Minute für 3,2 Pfennige bei der Telekom einkauft und nur noch für z.B. 2,9 Pfennige verkaufen kann, dann geht das halt nicht, egal welche Machenschaften man der Telekom und T-Online später auch unterstellt.

Sept 2000

jetzt gibt es neue Schränke für uns

Das war´s dann, erst hoch hinaus, dann der Fall. Die GIGABELL AG hat am 15.9.2000 Insolvenz angemeldet. Unser ehemaliger Hauptprovider (ehemals IPF.NET Frankfurt) hat sich verkalkuliert. Das mit dem Einwinken ( in der Politik nennt man das auch spühlen) der 50 Millionen DM hatte nicht so geklappt. Unserem Herrn Minister Hans Eichel hat "man", in für mich unverständlicher Weise, 100 Milliarden in die Kassen "gespühlt". Ich vermute, das war aber auch das letzte Mal.

Sept 2000

Der kleine RDE Flohmarkt ist weiter gewachsen, sodaß wir ihn auf unsere LINUX Datenbanktechnik umgestellt haben.

Aug 2000

 

Manchmal habe ich den Eindruck, wir sitzen auf dem "falschen Dampfer". Soeben kamen die ersten Angebote mit 45 GigaByte Platten ( IDE, 5400 U/min, 2 MB Cache ) zum Preis von unter DM 400.- Dabei steigt der Dollar unaufhaltsam auf DM 2,16 / $.

Juli / Aug 2000

Jetzt sind sie da, die 30 GigaByte IDE Platten. Wir haben die schnellste* zur Zeit bezahlbare 3-1/2" IDE Platte erhalten, die DTLA-307030 von IBM und auch noch extrem leise.

 

Damit schlägt sie auch die schnellsten SCSI Platten bis auf eine, die Quantum Atlas 10KII, die macht eine mittlere Datenrate von sagenhaften 26,5 Mega-Byte / sec.

 

* Der Test stammt aus der ganz neuen c´t 16/2000

und ergab eine mittlere Datentransfer-Rate von sagenhaften

20,7 Mega-Byte / sec.

 

Zum Vergleich und zum Nachdenken :

Diese 30 Gigabyte Platten kosten bei Stückzahlen unter DM 500.- (+ Mwst natürlich). Damals, 1983 kostete eine gewaltige 8 Zoll Platte mit dem entsprechenden Laufgeräusch und damals sagenhaften 130 MB von DEC ca DM 185.000.- (einhundert und fünfundachtzigtausend Mark ).

Juli 2000 - Kooperation mit Kanadischem Provider im Gespräch.

Allein durch die Suchmaschinen und etwas Glück hat sich eine neue Ideenwelt aufgetan. Wir wurden von einem Kanadischen Provider angesprochen, ob eine Kooperation über den grossen Teich nicht Sinn macht, vor allem bei gleichen Interessen. Der Kolllege betreut in Kanada eine handvoll mittlere und ein sehr grosses Unternehmen und die gut und ausdauernd.

 

Auch der Kanadier hat keinerlei Interesse am Massengeschäft sondern an exzellenter Dienstleistung für eine ausgewählte Kundschaft. Und soeben haben wir einen weiteren Amerikaner aus Minnesota persönlich kennengelernt, der heute abend in Wiesbaden eingetroffen ist. Internet machts möglich. Es sind beides Leute, die wir in unserem Leben ohne das Internet nie und nimmer getroffen hätten - ungeahnte Möglichkeiten.

Nach oben

Startseite - © 2001 / 2017 - Copyright by RDE Consult Gert Redlich / Germany - D-65191 Wiesbaden - Telefon-Nummer - Fax-Nummer