Sie sind hier : Startseite →  IPW-Neuigkeiten bis 2007→  Archiv-2000-1

Mai 2000 - ein HP 4000 Procurve

Unsere Technik ist inzwischen so schnell gewachsen, dass wir einen (angeblich) hochperformanten neuen Netzwerkknoten ( einen Gigabit Switch ) von HP installiert haben. Dieser Switch glänzt mit einer bis vor kurzem nicht bezahlbaren Paketgeschwindigkeit von bis zu 4,6 Millionen Paketen pro Sekunde. Die interne Geschwindigkeit ist bis auf 3,8 Gigabit/s ausgelegt.

 

Jedenfalls sind das die Daten im Prospekt. In der Realität hat dieser Switch mit diversen Netzwerkkarten seine Probleme wie auch mit Paketen unter 10 Kilobyte Größe.

Zur Zeit sind 40 x 100 MBit/s Ports eingebaut, die mit weiteren 40 Ports ergänzt werden können, bzw mit bis zu 4 x 1 GigaBit Glasfaserports für weitere Hochleistungsserver. 

Mai 2000

Wie kann ich mich gegen den "automatischen E-Mail Müll" schützen ?

Wenn Sie auf unserer Homepage die beiden E-mailadressen ansehen, erkennen Sie, daß es nicht mehr info@......... heisst, sondern inf@.......... . Viele Spam-Mails werden an alle Domains und dort an info@ oder webmaster@ gesendet. Also auch den "webmaster" zu "webmast" verkürzen und der Mailserver nimmt den ganzen Mist erst gar nicht an. Jedenfalls bei unseren Mailservern ist das so.

April 2000

Einkaufen im Internet soll sicherer werden! (Wiesbadener Kurier vom 15.4. Seite 17)

"Bei Nichtgefallen zurück" ohne wenn und aber, keine Angabe von Gründen usw. und das innerhalb von 14 Tagen. Noch steht da nichts von Ausnahmen oder Sonderfällen.

 

Denken Sie mal an unsere Sandwiches von www.sandwich.de . Die stellen Sie 10 Tage auf die Fensterbank, schauen jeden Tag zu, wie die kleiner werden und dann senden Sie sie einfach zurück. ?? Oder Sie ordern bei uns 2 Gigabyte Datenvolumen. Das surfen Sie einfach weg und schicken uns dann die 2 Gigabyte Dateien wegen Nichtgefallen per E-Mail zurück - einfach so.

 

Habe ich da etwas mißverstanden ? Oder sind da grüne Schildbürger am werkeln ?

Übrigens sind die ersten Kunden von STRATO / Berlin bei uns eingelaufen.

März / April 2000

Die Telekom verspricht jeder Schule einen (!!!?) Internet-Anschluß gratis - so Ron Sommer. Ist doch super bei bis zu 1000 Schülern. Aber wer sponsert die 999 Ferngläser, damit die anderen auch mal zusehen können. - Denn Netzwerke dürfen da natürlich nicht angeschlossen werden.

Der Wiesbadener Kurier schreibt unter anderem dazu am 25.3. auf Seite 5 als Headline :

 

Bei Internet-Projekt für Schulen von Telekom "mehr als getäuscht". Es war wirklich nur ein Zugang pro PC pro Schule.

Der Artikel ist zu lang, um ihn hier wiederzugeben. So ist es wie eh und jeh, nix gibt´s für nix.

Feb. 2000

Zur CEBIT jetzt der "aller-"neueste Schlager, das Internet-Hotel. Sie sollten Ihre Server beim Provider unterstellen. . . . . . . . . . Hatten wir das nicht schon als Server-Housing vor über 4 Jahren ???

Vielleicht hatten uns nur die lockeren Sprüche für etwas ganz alltägliches gefehlt.

Und sie haben nichts gelernt : VOSSNET - Noch´ne Pleite in Bremen - mehr hier :

www.internetworld.de/index_1352.html ( p.s. der Provider-Teil wurde inzwischen übernommen)

Jan. 2000/3

Haben wir zuviel versprochen ?

 

Zu billig ist einfach zu billig. Jeder Kaufmann fasst sich da an den Kopf, wie man für 1.- DM pro Monat ca 10.- DM Kosten ausgleichen will.

Jan. 2000/2

WIN98SE gegen WIN95B

 

Auf unseren Netzwerkseiten www.rde.net finden Sie unsere ersten Erfahrungen mit WIN98SE.

Jan. 2000

Alle Aufregung umsonst ?

Eigentlich nicht. Es hat sich gelohnt, sorgfältig vorzubereiten und alle Eventualitäten zu bedenken. Alle unsere Server- und Router-Systeme sind problemlos durchgelaufen. Auch die Verbindungen über unsere Partner, die WitCom als Carrier und UUNET mit seinem Frankfurter Knoten, haben durchgängig und problemlos funktioniert.

Nach oben

Startseite - © 2001 / 2017 - Copyright by RDE Consult Gert Redlich / Germany - D-65191 Wiesbaden - Telefon-Nummer - Fax-Nummer